Praktische Informationen

Vorbildung

Ein (para-) medizinischer Hochschulabschluss oder eine erfolgreiche Teilnahme an einem Kurs für medizinische Grundkenntnisse und eine Weiterbildung zum orthomolekularen Therapeuten.

 

Zielgruppe

(Para-) medizinische Fachkräfte wie orthomolekulare Therapeuten, naturheilkundliche Therapeuten, Ärzte, Physiotherapeuten, Osteopathen, Sporttherapeuten, (Sport-) Ernährungsberater, Hebammen und Krankenpflegefachkräfte.

 

Dauer der Weiterbildung

Die Weiterbildung dauert 3 Jahre, wobei jedes Unterrichtsjahr aus 6 Modulen zu je 3 Tagen besteht. Insgesamt umfasst die Weiterbildung daher 18 Module und 54 Tage.

 

Zeitaufwand

Die Weiterbildung beinhaltet 153 Stunden pro Studienjahr, wovon 126 Kontaktstunden in Klassenunterricht. Insgesamt umfasst die Weiterbildung 459 Stunden, wovon 398 Kontaktstunden. Dazu sollten 15 bis 25 Stunden pro Modul an Vorbereitung und Verarbeitung des Lerninhaltes gewidmet werden als Selbststudium. Die Stunden für Selbststudium sind eine reine durchschnittliche Wiedergabe; die wirkliche Anzahl der benötigte Stunden sind stark abhängig von individuelle Vorkenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrung.

 

Unterrichtsmaterialien

Die Unterrichtsmaterialien werden digital angeboten.

 

Teilnahmezertifikat

Für die Teilnahme an mindestens 80% des Unterrichts eines Weiterbildungsjahres wird jeweils ein Teilnahmezertifikat ausgehändigt.

 

Prüfungen und Diplom

In Modul 1 von Jahr 2 und Modul 1 von Jahr 3 wird jeweils eine schriftliche Prüfung (Multiple Choice) abgelegt. Am Ende von Jahr 3 wird die letzte schriftliche Prüfung abgelegt und die Weiterbildung mit einem mündlichen Examen abgeschlossen. Bei dieser Prüfung wird im Rahmen der Aufnahme einer Anamnese und der Erstellung eines Interventionsplans der gesamte Lehrstoff behandelt. Nach Bestehen dieses Examens darf der Titel „Therapeut für klinische Psycho-Neuro-Immunologie“ geführt werden.

 

Unterrichtszeiten

Von 9.00 - 17.00 Uhr.

 

Broschüre

Download hier die Weiterbildungsbroschüre.